• Rezept02

Zwischen all den Horrormeldungen mal ein paar ehrliche Worte zum Coronavirus 

Keine automatische Ansteckung

ueber uns

 Wir stecken uns nicht automatisch an, nur weil wir die Oberfläche berühren, auf der sich potentiell Keime befinden könnten. Ob wir tatsächlich krank werden, hängt von der Menge der Keime ab, ihrer krankmachenden Eigenschaft und unserem Abwehrsystem. Auch sind nicht alle Keime, die auf Oberflächen haften, krankmachend. Manche trainieren nur unser Immunsystem und sind harmlose Hautkeime. Sie bilden unser sogenanntes Mikrobiom. Daher ist es normalerweise nicht sinnvoll, sich ständig die Hände zu desinfizieren.

Trotzdem kann man natürlich auch einen Keim oder das Coronavirus auf Haltegriffen in Bussen, U-Bahn, auf Kongressen, Messen, im Kino, in der Arztpraxis oder immer da, wo sich viele (kranke)Menschen befinden, erwischen.

Gründliches Händewaschen mit Seife und Wasser ist auf jeden Fall eine gute Idee. Denn durch diese einfache Maßnahme können wir 40 % der Infektionskrankheiten vermeiden.

Die Übertragung der Coronaviren zwischen Menschen erfolgt durch Speicheltröpfchen beim Atmen, Husten oder Niesen. Gelangen diese infektiösen Sekrete an die Hände, die anschließend beispielsweise das Gesicht und die Schleimhäute berühren, kann möglicherweise auch eine Übertragung stattfinden. Unklar ist noch, ob das Virus auch fäkal-oral übertragen werden kann. Man nimmt derzeit an, dass es nach einer Ansteckung bis zu 14 Tage dauern kann, bis Krankheitszeichen auftreten können.

Wie kann ich eine Ansteckung vermeiden? 

  • Wie bei anderen Atemwegerkrankungen können Sie durch einfache Hygienemaßnahmen, insbesondere Husten- und Niesetikette, Händehygiene und Abstand zu Erkrankten, das Risiko vermindern, sich oder andere anzustecken. Das heißt konkret:
  • Husten oder niesen Sie andere nicht an. 
  • Husten Sie nicht in die Hand, sondern in ein Einmaltaschentuch, ggf. in Ihren Ärmel. 
  • Halten Sie beim Husten größtmöglichen Abstand zu anderen und wenden Sie sich von Ihrem Gegenüber ab.
  • Benutzen Sie Einmaltaschentücher und entsorgen Sie diese möglichst sofort nach einmaliger Benutzung in dicht schließenden Müllbehältern.
  • Vermeiden Sie Händekontakt.
  • Vermeiden Sie Berührungen von Augen, Nase oder Mund.
  • Waschen Sie sich oft und gründlich die Hände, z. B. nach Personenkontakt, Benutzung von Sanitäreinrichtungen. Verreiben Sie die Seife 20 bis 30 Sekunden zwischen den Fingern.
  • Stehen Waschgelegenheiten nicht zur Verfügung, können die Hände mit geeigneten alkoholischen Lösungen, Gels oder Tüchern desinfiziert werden. Leider bestehen auch hier in unseren Apotheken momentan Lieferengpässe. Wir haben genügend bestellt und werden baldmöglichst beliefert.
  • Wir können aber selbst zeitnah Desinfektionsmittel herstellen:

Schicken Sie uns eine mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir stellen dann gerne zeitnah Desinfektionsmittel für Sie her!

Lüften Sie Räume mehrmals täglich mehrere Minuten. Dies verringert die Zahl der Keime in der Luft und verhindert das Austrocknen der Schleimhäute.

Ist ein Mund-Nasen-Schutz sinnvoll? 

  • Es gibt keine ausreichenden Belege dafür, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Ansteckung einer gesunden Person verringert. Nach Auffassung der Weltgesundheitsorganisation kann das Tragen einer Maske ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen. Im Zweifel werden zentrale Hygienemaßnahmen vernachlässigt.
  • Wenn eine an einer Atemwegsinfektion erkrankte Person in die Öffentlichkeit gehen muss, kann das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sinnvoll sein, um das Risiko einer Ansteckung anderer Personen durch Tröpfcheninfektion zu verringern.
  • Für Mund-Nasen-Schutz und FFP-Masken gibt es derzeit allerdings ebenfalls Lieferengpässe. Ein Großteil der Produktion für den europäischen Markt erfolgt in China. Nicht zuletzt aufgrund des dortigen Bedarfs ist daher davon auszugehen, dass auf absehbare Zeit nur eingeschränkte oder gar keine Lieferungen erfolgen.

Wir haben in unseren Apotheken im Moment FFP2 Masken vorrätig. 

Schicken Sie uns eine mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir reservieren gerne für Sie. 

 

unterschrift fellner guyot2neu